Die „Broken Windows Theory“

🔴 Das Gesamtbild eines Unternehmens, Gebäudes oder einer Person wirkt sich auf dessen Umfeld aus. Dieses bildet aber rückkoppelnd entsprechende Einflussfaktoren auf das Gesamtbild. Die Analyse der Umfelder lässt Rückschlüsse zu, an welchen „Stellschrauben“ gewisse Veränderungen sinnvoll sein können.

▶︎  Was passiert, wenn nichts passiert

Bauherrenberatung, Unternehmensberatung

Die meisten kennen die „Broken Windows Theory“ von Kelling und Wilson, USA, 1982, aus dem Bereich der Kriminologie, wenige aus dem Bereich der Architektursoziologie. Sicher haben Sie folgendes Szenario auch schon beobachtet:

Ein Haus, gut erhalten, steht leer. Das kann so eine Weile gut gehen. Aber auf einmal ist eine Fensterscheibe kaputt (daher: „Broken Windows Theory“), der Eingangsbereich wuchert mit Unkraut zu und plötzlich ist alles mit Grafitti dekoriert und sämtliche Fensterscheiben sind eingeschlagen , im Vorgarten sammelt sich Müll und Bauschutt wird über Nacht abgeworfen.

▶︎  Cui bono? „Die „Broken Windows Theory““ weiterlesen